Unser Verkauf ist wieder für Sie geöffnet.

Schaumstoff-Infos

Kaum ein Material ist so vielseitig einsetzbar, wie Schaumstoff. Mit unendlich vielen Möglichkeiten können Produkte aus Schaumstoff hergestellt werden:

  • Matratzen und Matratzenauflagen
  • Stuhl- und Bankauflagen
  • Gartenstuhlauflagen
  • Boots- und Wohnwagenpolster
  • Sitzkissen, Sitzerhöhungen
  • Anti-Dekubitus Produkte
  • Therapiebedarf (Lagerungswürfel, Bettkeile, Sitzkeile, Rollen)
  • Instrumentenkoffer, Gewehr- und Anglertaschen
  • Verpackungen
  • Schall- und Wärmeisolierung (Akustik)

Informationen zum Schaumstoff

(PUR) Weichschaumstoffe sind vollsynthetische Schaumstoffe. Nach dem Vermischen mit geringen Mengen Wasser sowie spezifischen Hilfsprodukten gehen die beiden Hauptbestandteile, Polyol und Isocyanat, eine Reaktion ein. Durch Abwandlung der Rohstoffmischungen erhält man Schaumstoffe mit unterschiedlichen Gewichten und Eigenschaften, die für die verschiedensten Anwendungen bestimmt sind. Hauptverwendungszweck sind die Polster-, Matratzen- und Kfz-Industrie.

Die Qualität des Schaumstoffes wird bestimmt durch das Raumgewicht und die Stauchhärte. Das Raumgewicht (RG), auch als Dichte bezeichnet, wird in kg/m³ angegeben. Es zählt als das wichtigste Merkmal zur Unterscheidung der Schaumstoffe und ist ein Maß für seine Formbeständigkeit und Dauerelastizität. Je höher das Raumgewicht, desto besser die Gebrauchseigenschaften und die Langlebigkeit.

Neben dem Raumgewicht ist die Festigkeit (SH) ein weiteres wichtiges Beurteilungsmerkmal der Schaumstoffe. So muss z.B. bei Matratzen und Polstermöbeln der Schaumstoff den Körper vollständig unterstützen. Ein zu weiches Material kann dem Körper kaum genug Halt gewähren, während ein zu hartes Material kaum Komfort bietet. Dabei spielen die Dicke des Schaumstoffes und der Unterbau ebenfalls eine Rolle. Die Stauchhärte gibt an, wie viel Kraft notwendig ist, um den Schaumstoff um 40% seiner ursprünglichen Höhe zusammen zudrücken. Die Angabe z.B.: RG35/50 = Raumgewicht/Stauchhärte bedeutet: 35kg/m³ / 5kPa bei 40% zusammendrücken. Je höher die Stauchhärte (SH), umso fester der Schaum.

Mögliche Verwendungszwecke:

RG 16-20
Verpackung, Füllmaterial, Schallisolation, Bastelzwecke
RG 20-30
Preisgünstige Qualität Rückenpolster, preiswerte Matratzen, Lagerungswürfel, Verpackung
RG 30-40
Standard – gehobene Qualität Sitz- und Rückenpolster, Matratzen, Boots- und Campingpolster, Gartenstuhlauflagen, Sitzwürfel etc.
RG 40-50
hochwertige und extrem dauerelastische Qualität für alle Anwendungen, auch für Matratzen

2 Gedanken zu „Schaumstoff-Infos“

Kommentare sind geschlossen.

Trikot

Das Netztrikot verringert die Faltenbildung der Bezüge und erleichtert das Füllen bzw. Entnehmen der Schaumstoffpolster aus/in den Bezug.

Es kann mit oder ohne Wattierung verwendet werden.

Optimal ist die Verwendung von Wattierung und Trikot.

Bearbeitungszeit: 2-4 Tage

Wattierung

Das Polstervlies schützt den Schaumstoff und verbessert die Langlebigkeit, sowie die Form und das Aussehen.

Es erleichtert gleichzeitig das Füllen bzw. Entnehmen der Schaumstoffpolster aus/in den Bezug und verringert die Faltenbildung, denn Schaumstoff allein "klebt" am Bezug. Die Ummantelung mit Watte wird genau an den Zuschnitt angepaßt und glättet Kanten und kaschiert Unebenheiten. Kissen sehen etwas "fluffiger" aus und haben dadurch eine verbesserte Luftzirkulation.

Bei hellen Bezügen empfehlen wir in jedem Fall eine Wattierung, um das Durchscheinen von farbigen Schaumstoffen zu verhindern.

Die Wattierung trägt ca. 0,5 cm auf. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Maßangabe.

Optimal ist die Wattierung in Verbindung mit einem Netztrikot.

Bearbeitungszeit: 3-5 Tage

Stoff (Bezug)

Bearbeitungszeit: 10-14 Tage

 

Nicht das richtige gefunden?

Wir stehen Ihnen auch gerne unter

+49 (0) 2834 / 944 944 4 und

[email protected]

zur Verfügung.